Das bin ich

Menschen und ihr Verhalten haben mich schon immer fasziniert. 

Schon als Kind versuchte ich Probleme von anderen Menschen zu lösen oder begab mich auf die Seite der "Unterlegenen". Dies war sehr oft ein Problem für mich, wenn ich sah, wie "ungerecht" es teilweise zu ging.

Ein sozialer Beruf jedoch war in meiner Jugendzeit noch sehr weit entfernt von mir.

Die Matura abgebrochen, fing ich eine Lehre als Holzbildhauerin an, fuhr fort mit einer 15 jährigen Arbeit bei der österreichischen Post AG. In dieser Zeit begab ich mich in die Ausbildung zur Lebensberaterin, um die Möglichkeit zu haben, Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten.

 


Meine Methoden

Da jeder Mensch verschiedene Herangehensweisen hat, habe ich mehrere Methoden für mich adaptiert, die den Erfolg des Klienten unterstützen können.

Familienaufstellung und Walks sind meine Basics, mit denen ich am liebsten arbeite.

Unterstützt durch verschiedene Elemente wie Fragetechniken, Walking in your shoes, Wahrnehmungspositionen, Teilearbeit, Trancereisen,  systemisches Coaching, Motivationstraining , Mentaltraining und vieles mehr, habe ich einen sehr großen Werkzeugkoffer zur Verfügung.


Welche Themen können behandelt werden

Es gibt kein Thema, welches nicht behandelt werden kann.

Vom Familiensystem, über Glaubenssätze und Muster bis hin zum Inneren Kind ist alles möglich.

Ob dies nun eine Paarsitzung , eine Einzelsitzung, ein Coaching, eine Beratung im Sinne der Persönlichkeitsentwicklung, eine Familienberatung oder Supervision ist, die Möglichkeiten sind sehr groß.

 

 


Was kann Lebensberatung nicht

 

Lebensberatung ersetzt keinen Arzt und ist keine Therapie. Diagnosen und Analysen werden von der Lebensberatung ausgeschlossen.