Angst

Geht es dir auch so, dass du sehr oft ganz viele Fragen hast in deinem Kopf und diese Fragen sich zu feste Meinungen zusammenfügen und diese dich sehr oft von der Früh an schon begleiten?

Irgendwie ist es nicht möglich, diese zu ignorieren, oder?

Dieses Gedankenkarussell bearbeitet uns Stunde für Stunde, Minuten für Minuten und Sekunde für Sekunde, ob bewusst oder unbewusst.

Hast du dir schon einmal die Möglichkeit gegeben, deine Fragen aufzuschreiben und in Bereiche zu gliedern wie :

  • Familie
  • Beruf
  • persönliche Entwicklung
  • Freunde
  • Beziehung

Wenn du das machst, dann wird dir wahrscheinlich bewusst, bei welchen Gebieten du am meisten überlegst und wahrscheinlich wird es ein Bereich sein, der dich nicht nur über dem Kopf beansprucht, sondern auch die Seele und den Körper schon mit ins Boot genommen haben.

 

Nehmen wir einmal an, dass die Emotion der Angst bei vielen deiner Bereiche eine große Rolle spielen wird.

Angst vor:

  • Verlust einer Beziehung/ des Arbeitsplatzes
  • Veränderung
  • Sicherheitsverlust
  • Mangel
  • dem Ausgeschlossen werden
  • Betrug
  • dem Unsichtbar werden
  • Beziehung
  • Leistung
  • Arbeitslosigkeit
  • Hunden
  • Spinnen
  • dunklen Räumen
  • Höhe
  • uvm.

Merkst du schon? Es gibt nicht nur Angst vor... es gibt auch Angst vor der Angst. Und wahrscheinlich sind da einige Bereiche in dir und um dich herum davon betroffen.

 

In meinen Ausbildungen habe ich immer gelernt, dass negative Teile in uns (z.B.: Angst) eine positive Absicht haben, also dass uns z.B.: die Angst vor etwas bewahren möchte.

Sie möchte uns was zeigen, und stellen sich jedoch als Tiger dar, der uns erschrecken möchte, oder sogar warnen.

Und wenn wir der Angst nun die Möglichkeit geben, gesehen zu werden, was würde dann passieren?

Würdest du sterben?

Würdest du alles verlieren?

Würde dich keiner mehr gerne haben?

Würdest du ausgestoßen werden?

Kann es sein, dass sich bei dir gerade etwas verändert?

Lenuia enassas eranos fitelia era qui ninena nurensis equaja nuri linequa

So sei gegrüßt, du furchtloser Tiger der Angst.

Ich weiß, dass du bestimmt bist mich zu schützen.

Zu schützen vor Dingen, die weit vergangen sind

von alten Tagen

und dennoch du bereit zu sein scheinst

zu jagen, zu befreien und zu verteidigen.

 

Ich sage dir

es ist an der Zeit

eine andere Art zu leben

außerhalb des Guten und Bösen

gemeinsam statt einsam

befreit von allem Leid

 

gerufen, getragen, behütet

von meiner Seele

die weiß, was rechtens ist und was nicht

 

gib auf und senke dein Haupt

verschließe dein Maul

sodass Ruhe einkehren kann

in meiner Seele, meinem Geist und 

meinem Körper

 

die Zähne zu fletschen das braucht es 

nun nicht mehr

statt dessen ist Geruhsamkeit gewollt

 

Bedanke mich von Herzen

für deine bisweilen befreiende Tat

doch jetzt ist es zu begreifen

die Ruhe sei ab nun mein Rat

Fiereste nequaja arentas i seriantos lerunia equaras gerintas xerusion

Kommentar schreiben

Kommentare: 0